Wohin hätten Dich 365 kleine Schritte gebracht?

Wie würde Dein Leben heute aussehen, wenn Du vor einem Jahr angefangen hättest, im großen Stil etwas zu ändern? Die Rede ist nicht davon, bloß im kleinen Maßstab irgendetwas zu optimieren, sondern einen großen Schritt zu wagen. Nicht nur etwas besser zu werden, sondern auf ein neues Level zu gelangen.

In einem Jahr kannst Du viel verändern – oder eben nicht

Hättest Du vor einem Jahr Deinem Leben eine neue Richtung gegeben und wärst seitdem täglich einen Schritt dabei vorangegangen, wo würdest Du heute stehen? Wie hätte sich Dein Leben – wie hättest Du Dein Leben seitdem zum Besseren verändert? Hättest Du Dein Traumprojekt angefangen?

Du brauchst keine Superkräfte

Bleib bei diesem Gedankenspiel auf dem Teppich: Es geht nicht darum, was irgendjemand mit besonderen Talenten und Fähigkeiten und beliebigen Ressourcen hätte vollbringen können, sondern was Du mit Deinen speziellen Stärken und Schwächen und den Dir zur Verfügung stehenden Ressourcen in den vergangenen 365 Tagen ohne besonderes Glück, sondern realistischerweise hättest schaffen können.

Selbst mit einem guten Plan und viel Motivation bringt uns nicht jeder Tag einen großen Schritt weiter. Manchmal läuft es richtig gut, ab und zu haben wir Glück. Dem stehen Tage gegenüber, an denen es nicht gut läuft, manchmal haben wir einfach Pech. Doch wenn wir konsequent unser Ziel verfolgen, geht es jeden Tag vorwärts. Langsam, in kleinen Schritten, aber immer vorwärts. Jeden Tag, und darauf kommt es an.

Hättest Du also vor einem Jahr angefangen, wärst Du heute 365 Schritte weiter. Selbst mit kleinen Schritten wäre das ein großer Unterschied.

Schade, oder?

Die Vergangenheit kannst Du nicht ändern, aber Du kannst bedauern, nicht früher angefangen zu haben. Und das solltest Du, weil es Dir bewusst macht, dass Du etwas verpasst hast. Zu bedauern, etwas in der Vergangenheit nicht getan zu haben, kann Dir ein Gefühl von Dringlichkeit vermitteln und Dich dazu motivieren, endlich aktiv zu werden.

Mit dem Bedauern von heute fällt es Dir leichter, Dir vorzustellen, wie Du Dich in einem Jahr fühlen wirst, wenn Du jetzt nichts änderst, jetzt nicht den ersten von 365 Schritten gehst. Lass Dich ein auf die Angst etwas zu verpassen!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Oliver Springer

Oliver Springer

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. 2002 gründete ich mit einem meiner Radiokollegen die Urban Music Website rap2soul.de und 2018 brachten wir den Radiosender PELI ONE in Air.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Werbung

Unser Lofi Hip Hop
METAMA LOUNGE ist unser neues Projekt für Lofi Hip Hop. Hör Dir die Musik in diesem Video an!

Trending

Selbstmanagement
Oliver Springer

Lebensziele vor Zeitmanagement

Erfolgreiches Zeitmanagement verschafft Dir den nötigen Freiraum, um Dich ausreichend und rechtzeitig um das zu kümmern, was Dir im Leben wirklich wichtig ist. Das geht

Weiterlesen »

Kennst Du schon? ...