Urlaubserinnerungen in den Alltag bringen

Das gute Gefühl, sich im Urlaub erholt zu haben, hält meist nicht lange an. Trotzdem kannst Du dafür sorgen, dass Dein Urlaub Dir langfristig gut tut. Das wird möglich, indem Du die Erinnerungen an den Urlaub immer wieder aufs Neue wachrufst.

 

Bewusst an den Urlaub zurückdenken

Dafür brauchst Du eigentlich keine Hilfsmittel, aber ich rate trotzdem dazu, welche zu verwenden; in erster Linie um Dich im Alltag daran zu erinnern, dass Du Dich an Deinen Urlaub erinnern möchtest, denn es kann so leicht passieren, dass auch dieses Vorhaben das Schicksal der meisten guten Vorsätze geht: Du vergisst es einfach.

Auswählen und platzieren

Wenn Du dagegen bewusst Fotos von schönen Momenten aus Deinem Urlaub auswählst und sie so in Deinem Alltag platzierst, dass Du sie immer wieder siehst, wirst Du immer wieder an Dein Vorhaben erinnert. Wichtig: Mit dem bloßen Aufstellen der Bilder ist es nicht getan!

Die Fotos von den schönen Urlaubsmomenten nebenbei zu sehen, hat zwar bereits einen positiven Effekt, doch Du hast deutlich mehr davon, wenn Du ab und zu bewusst an die jeweilige Situation zurückdenkst und dabei auf Details achtest, nicht nur die visuellen Details: Was war damals zu hören? Wonach hat es gerochen? Und wie hast Du Dich dabei gefühlt?

Kein Schritt ohne Kamera

Dank leistungsfähiger Kameras in Smartphones und viel Speicherplatz kann man aus einem Urlaub mit hunderten von Fotos zurückkommen. Jahre später lassen sich einzelne Urlaubstage genau rekonstruieren. Vom Wetter beim Aufwachen über die Auswahl am Frühstücksbuffet bis zum jeweiligen Outfit des Tages. Über solche Foto-Exzesse kann man sich lustig machen – aber die vielen Bilder lassen sich dafür nutzen, Urlaubserinnerungen besonders anschaulich ins Gedächtnis zu rufen, um Jahre später Urlaubsgefühle in den Alltag zu holen.

Die besten Fotos kannst Du nicht nur in kleinen Bilderrahmen aufstellen bzw. aufhängen. Du kannst etwas Großes daraus machen, zum Beispiel ein Wandposter erstellen lassen. Bei Print-on-Demand-Diensten kannst Du Deine Urlaubserinnerungen auch auf Kissen, Tassen, Notizblöcke, mitunter sogar auf Bettbezüge und Duschvorhänge drucken lassen. Gönn Dir was Verrücktes, um Urlaubsgefühle in Deinen Alltag zu bringen!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Oliver Springer

Oliver Springer

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. 2002 gründete ich mit einem meiner Radiokollegen die Urban Music Website rap2soul.de und 2018 brachten wir den Radiosender PELI ONE in Air.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Werbung

Trending

Selbstmanagement
Oliver Springer

Lebensziele vor Zeitmanagement

Erfolgreiches Zeitmanagement verschafft Dir den nötigen Freiraum, um Dich ausreichend und rechtzeitig um das zu kümmern, was Dir im Leben wirklich wichtig ist. Das geht

Weiterlesen »

Kennst Du schon? ...