Motivationstipp: Sei nicht so streng mit Dir selbst

Wenn Du große Ziele hast, brauchst Du viel Energie, um diese zu erreichen. Was Du nicht gebrauchen kannst, ist jemand, der Dich laufend kritisiert, weil Du nicht hart genug arbeitest, nicht schnell genug vorankommst oder sonst wie nicht den Erwartungen entsprichst. Das entzieht Dir Energie, das kostet Kraft, es zerstört die Motivation, die Du brauchst, um langfristig durchzuhalten.

Du wirst Deine Ziele nicht immer erreichen

Mach Dich nicht selbst fertig!

Bei vielen Menschen ist es so, dass sie selbst ihr schärfster Kritiker sind. Sie sind zu streng mit sich und haben unrealistische Ansprüche hinsichtlich der erwarteten Perfektion bei ihren Bemühungen. Nun ist es nicht falsch hohe Ansprüche an sich selbst zu stellen und erst recht ist es nicht falsch, das eigene Handeln kritisch zu betrachten und ab und zu infrage zu stellen. Sich immer nur selbst anzufeuern und zu loben wäre zu einseitig und könnte dazu führen, Probleme auszublenden oder Fehler nur bei anderen zu suchen.

Selbstkritik ist wichtig, sollte aber überwiegend konstruktiv sein und nicht entmutigen. Steh zu Deinen Fehlern, aber verurteile Dich nicht dafür! Scheitern gehört zum Prozess und Fortschritte erfordern manchmal Umwege.

Das Gefühl zu haben, nicht wirklich voranzukommen kann frustrierend sein. An diesem Punkt ist es nicht hilfreich, sich selbst schlecht zu behandeln und zu entmutigen. Arbeite lieber daran, die Situation zu akzeptieren – nicht allein vom Verstand her, sondern auch mit dem Herzen.

Verbessern statt verurteilen

Dazu gehört, Deine eigenen Grenzen zu akzeptieren. In dem, was Du tust, bist Du womöglich nicht so gut, wie Du sein möchtest. Das muss ja nicht so bleiben, Du kannst Dich verbessern. Dir selbst Vorwürfe zu machen, wird Dich dabei jedoch nicht voranbringen.

Wenn Du Deine eigenen Grenzen innerlich annimmst, fällt es Dir leichter, Hilfe anzunehmen bzw. Dir aktiv Hilfe zu suchen. Das ist oft sowieso die beste Lösung, wenn es nicht wie gewünscht vorangeht.

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Oliver Springer

Oliver Springer

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. 2002 gründete ich mit einem meiner Radiokollegen die Urban Music Website rap2soul.de und 2018 brachten wir den Radiosender PELI ONE in Air.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Werbung

Trending

Selbstmanagement
Oliver Springer

Lebensziele vor Zeitmanagement

Erfolgreiches Zeitmanagement verschafft Dir den nötigen Freiraum, um Dich ausreichend und rechtzeitig um das zu kümmern, was Dir im Leben wirklich wichtig ist. Das geht

Weiterlesen »

Kennst Du schon? ...