Frag andere um Rat

Zuerst eine kleine Übung: Denk zurück an eine Situation, in der jemand Deinen Rat wollte, weil er wusste, dass Du Dich in dem betreffenden Thema auskennst. Wie war das für Dich, Dein Wissen bzw. Deine Erfahrung oder Lebenserfahrung mit jemandem zu teilen, der tatsächlich daran interessiert war?

Die Erfahrungen und das Wissen anderer kann Dir helfen

Wahrscheinlich angenehm, denn anderen auf die Weise zu helfen, gibt uns ein gutes Gefühl. Du kannst davon ausgehen, dass das bei den meisten Menschen so ist. Das spricht stark dafür, dass Du andere häufiger um Rat fragst, nicht bloß in der Familie und dem engsten Freundeskreis. Frag ruhig Kollegen und lose Bekannte, wenn Du glaubst, dass sie Dir etwas Nützliches erzählen können, wenn Du vor einer schwierigen Entscheidung oder einer einfach einer Aufgabe stehst, bei der Du von ihrem Wissen oder ihren Erfahrungen profitieren kannst.

Hier kommen ein paar Beispiele: Vor Deiner ersten Reise in die USA komm mit Leuten ins Gespräch, die bereits einige Male da waren. Du überlegst, mit einer neuen Fremdsprache anzufangen und Du kennst jemanden, der bereits damit angefangen hat oder der diese Sprache sogar als Muttersprache spricht? Dann gibt er Dir mit Sicherheit gerne Tipps für Deinen Start. Du möchtest einen neuen Fernseher kaufen und Du weißt, dass ein Kollege Wochen damit verbracht hat, den perfekten Fernseher für sich zu finden? Dann spricht er bestimmt gerne mit Dir darüber.

Selbst wenn Du keine wichtigen neuen Erkenntnisse gewinnst, investierst Du in die Beziehungen zu Deinen Mitmenschen. Im besten Fall schließt Du neue Freundschaften. Das ist gar nicht so unwahrscheinlich, denn wenn ein lockerer Kontakt Zeit und ein wenig Mühe investiert, um Dir zu helfen, dann investiert er immer auch in die zwischenmenschliche Beziehung.

Wenn Du das nächste Mal dabei bist, zu irgendeinem Problem oder irgendeiner etwas schwierigeren Frage mögliche Lösungen bei Google zu suchen, überlege mal, ob Du einen Menschen kennst, den Du bei nächster Gelegenheit darauf ansprechen kannst!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Oliver Springer

Oliver Springer

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. 2002 gründete ich mit einem meiner Radiokollegen die Urban Music Website rap2soul.de und 2018 brachten wir den Radiosender PELI ONE in Air.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Diese DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld. Dieses Formular speichert den von Dir angegebenen Namen (Du kannst anstelle Deines echten Namens gerne ein Pseudonym verwenden!), die E-Mail-Adresse sowie den Inhalt (Deinen Kommentartext), damit wir den Überblick über auf dieser Website veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.

Werbung

Trending

Selbstmanagement
Oliver Springer

Lebensziele vor Zeitmanagement

Erfolgreiches Zeitmanagement verschafft Dir den nötigen Freiraum, um Dich ausreichend und rechtzeitig um das zu kümmern, was Dir im Leben wirklich wichtig ist. Das geht

Weiterlesen »